SCHULPROFIL Unterrichtsformen
Montessoripädagogik

An unserer Schule unterrichten einige LehrerInnen mit einer Ausbildung im Bereich Montessoripädagogik. Unterrichten nach der Idee von Maria Montessori bedeutet, den Kindern zu helfen, Lerninhalte selbstständig zu erarbeiten, zu verstehen und das Gelernte anzuwenden. Die Schüler werden respektvoll auf ihrem Weg begleitet.


SCHULPROFIL
Unterrichtsformen
Offene Lernphasen

An unserer Schule werden in verschiedenen Fächern offene Lernphasen von einem geschulten Lehrerteam angeboten. Oft gestalten die Lehrkräfte zu Themen fächerübergreifende Arbeitsaufgaben. Eines darf man auf keinen Fall vergessen, Freiarbeit bedeutet nicht, dass man eine Stunde frei hat, sondern im Gegenteil, es bedeutet für die SchülerInnen und LehrerInnen mehr Arbeit. Bitte bei diesen Angaben nicht zu vergessen, dass Freiarbeit auf unterschiedlichste Art und Weise betrachtet wird!
Den SchülerInnen und Lehrkräften bereitet diese Art von Unterricht viel Freude, da man auf folgende Punkte eingehen kann:

CHARAKTERISTIKA - BEISPIELE:
1. Zielsetzung der Freiarbeit
2. Zeitrahmen
3. Einsatz unterschiedlicher Sozialformen
4. Bewegungsfreiraum
5. Akzeptanz und Respektieren individueller Unterschiede
6. Erwerb von Schlüsselqualifikationen

FÜR DIE LEHRKRAFT BEDEUTET FREIARBEIT:
1. Respektieren und Akzeptanz aller Kinder
2. Zugestehen seiner eigenen Meinung
3. Hilfestellung ohne negative Kommentare leisten
4. Raum und Ziel zur Verfügung stellen
5. Sich nicht ständig für andere verantwortlich fühlen

Auch werden die Jugendlichen beurteilt:

BEURTEILUNG:
Datum, Unterschrift, Kommentar und Beobachtung werden vermittelt!
Verbale Mitteilung an die SchülerInnen nach Abschluss der Freiarbeit ist sehr wichtig, und das Einbeziehen in die Gesamtnote darf nicht vergessen werden. Eine Überprüfung durch Tests ist ebenso gewährleistet (Offenes Lernen soll Freude an Arbeit sein!).

Freiarbeit erfordert aber von den SchülerInnen gewisse Voraussetzungen:

VORAUSSETZUNGEN:
1. SchülerInnen müssen einige Arbeitstechniken beherrschen, (z. B. Umgang mit dem Material)
2. Ordnungsrahmen (klare Grenzen)
3. Reifegrad der SchülerInnen

Fächerübergreifendes Beispiel "Offenes Lernen":
Deutsch, Geschichte

Das folgende Beispiel bietet einen Beitrag zum OL und kann mit Hilfe des Buches "Damals war es Friedrich" zur Thematik "3.Reich" im Deutsch- und Geschichtsunterricht erarbeitet werden.

Hinweis für Internet Explorer Benutzer!
Falls Sie Microsoft Word auf Ihrem Computer installiert haben und nicht möchten, daß das Dokument im Browserfenster geöffnet wird sondern dieses auf Ihrem Computer speichern wollen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen der Links und wählen den Menüpunkt "Ziel speichern unter ..."